Besonders sollten Sie die regelmäßigen Krebsvorsorge Untersuchungen beachten: Bei Frauen ist der Brustkrebs am häufigsten, die Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchungen erfolgen beim Gynäkologen. Bei Männern ist der Prostatakrebs am häufigsten. Eine besondere Bedeutung kommt in unserer Praxis der Darmkrebsvorsorge zu. In Deutschland tritt diese zweithäufigste Krebserkrankung jährlich bei etwa 60 000 Männern und Frauen auf, von denen die Hälfte an dieser Erkrankung versterben wird. Die sicherste und beste Methode zur Früherkennung des Darmkrebses ist die hohe Darmspiegelung (Koloskopie), bei der die Krebsvorstufen (Polypen) während der Untersuchung sicher und schmerzfrei mit einer Elektroschlinge abgetrennt werden.

Die Vorsorgekoloskopie ohne das Vorhandensein von Symptomen sollte ab dem 50. Lebensjahr alle 5 Jahre durchgeführt werden (bitte beachten Sie, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten der Vorsorgekoloskopie erst ab dem 55. Lebensjahr so wie für eine einmalige Wiederholung nach 10 Jahren übernehmen). Treten Symptome auf z. B. Blutungen, Stuhlunregelmäßigkeiten oder Gewichtabnahme auf oder liegt ein familiäres Krebsrisiko vor, sollte die Koloskopie schon deutlich vor dem 50. Lebensjahr durchgeführt werden. Allerdings müssen zur gründlichen Vorbereitung des Darms zwei Liter einer Abführlösung getrunken werden. Auf Wunsch kann die Darmspiegelung mit einer Kurznarkose auch in Kombination mit einer Magenspiegelung durchgeführt werden.