Bei dieser Behandlungsmethode wird über das Proktoskop mit einem speziellen Instrumentarium ein Gummiring über das angesaugte Venenpolster gestülpt. Mit dieser Methode werden von uns zweitgradige Hämorrhoiden behandelt.

Der Eingriff ist schmerzlos und es können pro Sitzung bis zu zwei Knoten behandelt werden. Nach etwa zwei Wochen wird die abgeschnürte Hämorrhoide unbemerkt abgestoßen.

An möglichen Komplikationen können selten Stuhlgangdrang, Schmerzen und ungewollte Stuhlabgänge und nach ca. 5 Tage eine leichte Blutung oder Hämorrhoidalthrombose auftreten. Die Gummibandligatur ist eine effektive Behandlungsmöglichkeit. 2/3 der behandelten Patienten sind nach 5 Jahren beschwerdefrei.