Klappenrekonstruktion – Valvuloplastik

Grundgedanke dieser Operationsverfahren ist es durch Einengung des Lumens der Sammelvene eine Normalisierung der Venenklappenfunktion zu erreichen. In der Mündungsregion der großen Rosevene (vena saphena magna) wird diese durch eine Kunststoffmanschette (Dacron) umscheidet und eingeengt.

Kritisch ist bei diesem Verfahren anzumerken, dass einmal in einem hohen Prozentsatz der operierten Patienten ein krankhafter Fluß von der tiefen Vene in die Sammelvene (Reflux) bestehen bleibt und zum anderen dass die Degeneration der Sammelvene bestehen bleibt.