Krampfadern entfernen lassen
Krampfadern können konservativ oder operativ behandelt werden. Entscheidend für den Therapieansatz ist primär die Art und Ausdehnung der Venenerkrankung und das Ausmaß der Gewebeschädigung. Zusätzlich spielen beim Entfernen von Krampfadern auch der Allgemeinzustand und das Alter des Patienten eine Rolle, denn gerade Operationen von Krampfadern stellen eine Belastung für den Körper des Patienten dar. Wir beraten Sie gerne und richten uns bestmöglich nach Ihren persönlichen Präferenzen.

Konservative Behandlung von Krampfadern

Kompressionsbehandlung
Spezialstrümpfe bzw. Verbände

Verödung – Sklerosierung
Alle modernen Techniken

Laserbehandlung
Hochmodernes Lasergerät

Einsatz von Medikamenten

Medikamente können gelegentlich subjektive Beschwerden wie Schweregefühl und schwere Beine lindern. In den meisten Fällen ist die Wirkung von sogenannten Venentherapeutika unzureichend.

Operative Entfernung von Krampfadern

Ein operativer Eingriff zum Entfernen von Krampfadern findet bei einer Stammvarikose Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine Krampfaderform, bei der die große Rosenvene (Vena saphena magna) an der Innenseite des Ober- und Unterschenkels oder die kleine Rosenvene (Vena saphena parva) im Wadenbereich erweitert ist.

Terminvereinbarung

Venenspezialist

Prof. Dr. med. habil. Lutz Lehmann
Facharzt für Phlebologie