Wiesbaden Kurhaus
RMM-Center in Wiesbaden
~ Kontakt     ~ Ihr Weg nach Wiesbaden     ~ Impressum
Ödeme Überblick Lipödem Primäres Lymphödem  
Phlebödem Lipödem Diagnose Sekundäres Lymphödem
  Lipödem Therapie  


Lipödem - Diagnose

7. Diagnose

Die Diagnosestellung wird gestellt aufgrund der Krankengeschichte, dem typischen Erscheinungsbild der betroffenen Körperpartien im Verhältnis zum schlanken Oberkörper, Ödem-Ausbildung, Neigung zu Blutergüssen, spontane Schmerzhaftigkeit bei Berührungen und Aussparung der Füße.

Zur Beurteilung der Verdickung des Unterhautgewebes kann die Untersuchung mit Ultraschall herangezogen werden, mit dem Befund einer Verbreiterung des Unterhautfettgewebes bei gleichzeitiger Darstellung von typischen Reflexmustern (Schneegestöber und echoreichen Grenzlinien).

Eine Verdickung des Unterhautfettgewebes kann im Zweifelsfall mittels CT oder MRT nachweisbar sein.

Untersuchungen des Lymphgefäßsystems (indirekte Lymphografie und Lymphszintigraphie) ergeben meist keine weiteren wesentlichen Informationen.

8. Differenzialdiagnose

Eine der wichtigsten Differenzialdiagnosen ist die Veränderung der Körperform - die Lipohyperthrophie. Das Erscheinungsbild ist weitgehend mit dem des Lipödems identisch aber es fehlen die typischen subjektiven Beschwerden, die Ödemneigung, die Druckschmerzhaftigkeit und die Ausbildung von Blutergüssen.

Weiterhin muss differenzialdiagnostisch ein Lymphödem ausgeschlossen werden. Das Lymphödem ist meist asymmetrisch ausgebildet mit Schwellung der Zehen und des Fußes.

Weiterhin sollte ein Ödem aufgrund einer Venenerkrankung (Phlebödem) und sogenannte Mischformen wie Lipolymphödem in Erwägung gezogen werden.

Manchmal wird das Lipödem mit einer Adipositas verwechselt. Hier steht ein Übergewicht und eine Fettgewebsvermehrung des gesamten Körpers mit Betonung der Bauch- und Hüftregion (Stammfettsucht) bei normalen Proportionen zwischen Rumpf und Beinen.

9. Komplikationen

An möglichen Komplikationen können Verschleißerkrankungen der Hüft-, Knie- und Sprunggelenke eintreten. Als weitere Komplikation kann eine Hautveränderung durch Scheuerbewegung bei der Wulstbildung des fortgeschrittenen Lipödems auftreten.

Eine nicht unerwähnte Komplikation ist die gewichtszunehme infolge iener psychischen depressiven Einstellung.


Weiter: Therapie des Lipödems


 

© 2006-2014 RMM-Center Wiesbaden
URI: http://www.rmmc-wiesbaden.de/lipoedeme-diagnose.php
Design und Realisation: webizin GmbH, Nastätten
Direktlinks: Phlebologe · Gesundheitsvorsorge