Narbenkorrektur
Auffällige und unschöne Narben können die Folgen einer Operation oder eines Unfalls sein und sind in ihrer Entstehung von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum Beispiel sind Entzündungen während des Heilungsverlaufs oder Wundheilungsverzögerungen ebenso wie Ihr individueller Haut- und Narbenbildungstyp, der Ort der Narbe und auch der Verlauf einer Narbe für das spätere Aussehen derselben von großer Bedeutung. Eine Narbenkorrektur ist somit zwischen der rein kosmetischen und der rekonstruktiven Chirurgie einzuordnen.

Bei einer Operation entsteht die Narbe kontrolliert und der operierende Plastische Chirurg optimiert durch die Anpassung des Narbenverlaufs sowie durch eine angemessene Schnitt- und Nahttechnik die Narbenbildung. Entsteht die Narbe durch einen Unfall oder eine Verbrennung, können diese Faktoren natürlich nicht berücksichtigt werden. Im Extremfall steht bei der Operation die Lebensrettung im Vordergrund und kosmetische Aspekte werden sekundär, so dass dann eine spätere Korrektur von Narben durchgeführt werden muss.

Auf die Narbenbildung nehmen weitere, auch äußere Faktoren Einfluss. Dazu gehören zum einen die Tiefe der Wunde, die Blutversorgung des Wundgebietes, Dicke und Farbe Ihrer Haut, und der Verlauf der Narbe in Relation zu den Faltlinien der Haut. Glatte, saubere Wundränder heilen leichter und schöner als stumpfe, vielleicht sogar gezackte oder gequetschte Wundränder, wie sie bei manchen Verletzungen auftreten können. Aber auch starkes Rauchen, intensive Sonnenbestrahlung oder bestimmte Grunderkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus oder Vitaminmangel können zu ungünstigen Narben führen.

Tatsache ist, dass man Narben nie vollständig entfernen und unsichtbar machen kann. Ein geübter Plastischer Chirurg ist aber in der Lage, hässliche und auffällige Narben unauffälliger zu machen oder zu verstecken. Zusätzlich zur operativen Narbenkorrektur durch die Plastische Chirurgie ist auch eine Behandlung mit Medikamenten und Salben oder auch eine Lasertherapie möglich.

In einem ausführlichen individuellen Beratungsgespräch können wir gemeinsam überlegen, welche Möglichkeit zur Verbesserung Ihrer Narbe die geeignetste ist.

Eine Narbenkorrektur die „nur“ zur Verbesserung des Erscheinungsbildes dient, wird von den Krankenkassen in der Regel nicht gezahlt. Bei der Narbenbehandlung aufgrund einer Verletzung oder einer Erkrankung hingegen werden die Kosten häufig ganz oder zumindest teilweise von den Kassen getragen, ebenso wenn eine Funktionsbeeinträchtigung vorliegt.