Vasektomie

Wenn Sie Ihren Kinderwunsch ad acta gelegt haben, können Sie bei uns eine Vasektomie in Wiesbaden durchführen lassen. Im Rhein Main Medical Center befinden Sie sich auch bei einem solchen Eingriff in überaus erfahrenen Händen. Für weitere Informationen sowie für eine Terminvereinbarung nutzen Sie bitte die Telefonnummer +49 (0) 611 / 45 04 16-0 und folgende E-Mail-Adresse: info@rmmc-wiesbaden.de.

Bei der Sterilisation des Mannes respektive der Vasektomie, die im RMMC Wiesbaden von einem Facharzt durchgeführt wird, werden nur die Samenleiter durchtrennt, sodass keine Spermien mehr in die Samenflüssigkeit gelangen. Ein solcher Eingriff wird in der Regel Männern über 30 in einer Beziehung mit Kindern empfohlen.

Erfahrener Facharzt führt Vasektomie im RMMC Wiesbaden durch

Die Vasektomie, die ein minimales Infektionsrisiko mit sich bringt, ist die sicherste Verhütungsmethode und schlägt Kondome sowie die Pille in Bezug auf Sicherheit und Kosten. Im Normalfall finden nach der Vasektomie im RMMC Wiesbaden nach rund 20 Samenergüssen keine Spermien mehr den Weg zur Samenflüssigkeit. Um sicher unfruchtbar zu sein, dauert es in der Regel drei Monate. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mehr darüber erfahren wollen. Auch wenn es um das Thema „kosmetisch-plastische Chirurgie“ geht.

Eingriff

Die Operation dauert meist rund 30 Minuten und wird ambulant unter örtlicher Betäubung vorgenommen. Zwei kleine Schnitte am Hodensack werden gesetzt, um den Samenleiter freizulegen. Daraufhin werden etwa ein bis drei Zentimeter des Samenleiters entfernt und entweder die Schnittstellen verödet oder umgeschlagen und ligiert.

Allerdings gibt es bei der Vasektomie auch eine minimalinvasive Operationsmöglichkeit. Bei dieser OP im RMMC Wiesbaden wird lediglich ein kleines Loch in der Haut geöffnet, der Samenleiter herausgezogen und anschließend getrennt. Die beiden Schnittstellen – verödet oder ligiert – werden dann in Gewebeschichten des Hodensacks verlegt. Diese Operationsvariante wird in den meisten Fällen empfohlen, da sie wenige Operationsrisiken wie Blutergüsse, Infektionen oder Blutungen verursacht.

Sicherheit

Im Gegensatz zur ähnlichen Operation bei einer Frau ist dieser Eingriff mit wesentlich weniger Risiken verbunden und führt nur bei etwa 0,1 Prozent aller Patienten zu einer Rekanalisierung, bei der die getrennten Samenleiter wieder zusammenwachsen. Dies passiert allerdings meist nur innerhalb der ersten Monate nach der OP und wird bei den ein bis zwei Nachkontrollen entdeckt.

Mögliche Komplikationen einer Vasektomie

Nur ganz selten treten nach einer Vasektomie Komplikationen auf. Wenige Patienten verspüren lediglich einen leichten Schmerz. Bei etwa 1 bis 1,5 Prozent aller Eingriffe kann es zu Hämatomen oder Infektionen kommen. Sollten sich einige Monate nach dem Eingriff Knoten am Hoden bilden, ist eine weitere Nachkontrolle ratsam, da sie in der Regel unbemerkt bleiben und zu einer Rekanalisierung führen können. Meist sind diese knotenartigen Gewebeeinschlüsse Samenzellen, die Spermagranulome bilden und durch zu hohen Druck in den Hoden entstehen.

Damit später keine seelischen Komplikationen auftreten, sollte die Entscheidung zur Vasektomie, wie wir sie auch bei uns in Wiesbaden durchführen, wohl durchdacht sein. Der Eingriff wird meist nur Männern über 30 vorgeschlagen, die sich in einer Beziehung befinden und keine Kinderwünsche mehr haben. Die OP sollte außerdem mit der Partnerin besprochen werden, bevor es zum Eingriff kommt.

Nachkontrolle

Bei einer Vasektomie folgen meist mehrere Nachkontrollen. Während einer solchen wird überprüft, ob sich weiterhin Spermien in der Samenflüssigkeit befinden. Wenn dies der Fall ist, lässt sich daraus schließen, dass die Samenleiter wieder zusammenwachsen. Oftmals ist der Mann allerdings nach etwa drei Monaten unfruchtbar.

Rückoperation nach der Vasektomie ist möglich

Die Rückoperation, oder auch „Refertilisierungsoperation nach Vasektomie“, ist eine komplexe Operation und sollte daher nur von Spezialisten ausgeführt werden. Da die Refertilisierung ein aufwendigerer Eingriff als die Vasektomie darstellt, dauert sie bei einer Vollnarkose etwa zwei Stunden. Der Eingriff ist generell möglich! Die Samenleiter werden wieder miteinander verbunden, dies bedeutet jedoch nicht immer, dass der Mann auch wieder fruchtbar wird. Oft verschlechtert sich die Spermaproduktion des Mannes zwischen der Vasektomie und der Refertilisierung. Somit sinkt die Erfolgswahrscheinlichkeit mit der Zeit.

Sexualität nach der Vasektomie

Die Sexualität wird durch eine Vasektomie nicht beeinträchtigt. Viele Patienten beschreiben sogar ein angenehmeres Sexleben, da keine Angstgedanken einer eventuellen Schwangerschaft mehr bestehen. Sollten Sie noch Fragen zu einer Vasektomie haben, die wir im RMMC Wiesbaden durchführen, zögern Sie nicht mit Ihrer Kontaktaufnahme.